FANDOM


Dieser Clan oder diese Gruppe kommt nur in den Comics vor.


Weiteres an Geschichte siehe bei der Wolf Pack Nation.

Das Wolf Pack ist eine Gruppe von Freiheitskämpfern (Freedom Fighters), die sich gegen Dr. Ivo Robotnik im ersten großen Krieg gebildet hatte, um gegen ihn und seine Maschinen anzukämpfen und um für Recht und Ordnung zu sorgen. Dabei verlor das Wolf Pack einige seiner Mobianer, die meistens Wölfe waren (daher der Name), da sie von Robotnik und seinem Militär robotisiert wurden.

Erst später im zweiten Robotnik Krieg vereinte sich das Wolf Pack mit anderen Wölfen, um nach einer neuen Heimat zu suchen, da ihre alte vollkommen zerstört worden war, sodass sie am Ende im Mysterious Cat Country verweilten und die Wolf Pack Nation gründeten.

GeschichteBearbeiten

WolfPackFreedomFighters

Treffen mit den Freedom Fighters

VereinigungBearbeiten

Zunächst lebte ein Volk, das aus Wölfen bestand im Great Unknown in der Nähe des großen Canyon, jedoch, als der erste Robotnok Krieg begann und ihre Dörfer zerstört wurden, wurden unter anderem viele ihrer Mitglieder robotisiert (unter anderem auch Lobo, Marcos und Maria), während Lupe und einige ihrer Gefolgsleute nach Mobotropolis gingen, um dort zu agieren und für Gerechtigkeit zu kämpfen.

Als das Wolf Pack zum ersten Mal mit den Freedom Fighters (Sally Acorn, Sonic the Hedgehog, Antoine D'Coolette, Dulcy the Dragon) an einem Lagerfeuer trafen, machte sich schon bemerkbar, dass Drago Wolf in den Meinungen zu den anderen Wölfen nicht ganz stimmig waren und auch seine Beweggründe für das wegschleichen von der Gruppe weg unbegründet waren, was sich nicht zuletzt am Ende zeigte, dass er ein Verräter war und für Ivo Robotnik arbeitete.
WolfPack47

Als das Wolf Pack zusammen mit den alternativen Freedom Fighters in der Stadt aufeinandertrafen, versuchten beide zusammen gegen den WastePod, eine Maschine von Robotnik, zu besiegen, jedoch wurde dabei Sally stark verletzt und schlief längere Zeit in einem Koma, während sich Drago von dem Rudel durch den Tod abgrenzte und fortan nicht mehr als ein Mitglied des Rudels angesehen wurde (StH:46, 47, 67, 113).

Die ReiseBearbeiten

Als der Frieden in den Städten wieder einigermaßen hergestellt war, begaben sich das Wolf Pack auf die lange Reise nach einem neuen zu Hause, überquerten den Grand Canyon und einen reißenden Fluss, der sich durch den strömenden Regen gebildet hatte, bis sie an eine Ruinenstadt ankamen und dort die Overlander Aerial und Athena mit in das Wolf Pack aufnahmen, da diese zwei Mädchen Waisenkinder waren (StH: 68, 69).

Die Gruppe zog weiter, als sie wieder auf eine Ruinenstadt trafen, in der sie zunächst von einer Gasrakete angegriffen wurden und sich wieder in einem Gefängnis von dem robotisierten Sir Charles Hedgehog befanden, der auch zuvor Lobo, Marcos und Maria robotisiert hatte und nun die anderen Wölfe auch in einen Roboterzustand bringen wollte. Dies gelang ihm aber bei Lupe, die erste die robotisiert werden sollte, nicht und sie behielt weiter ihren freien Willen und half dem Rest des Wolf Packs zu fliehen, da sie die Shadowbots und ihre Familie aufhielt (SSS:11).

In Knothole vereinten sich wieder alle Wölfe zusammen, unter anderem auch Lupe, Lobo, Marcos und Maria, die mithilfe der Bems und dem Schwert von Acorn ihren freien Willen wiederbekommen hatten und von Onkel Chuck, der derobotisiert worden war, wieder in ihren mobianischen, organischen Zustand gelangen (StH:112, 123).

Sie, das Wolf Pack, versuchte wieder die Reise aufzunehmen, aber wurden von Dr. Eggman und A.D.A.M und seinen Naniten festgehalten, sodass sich die Gruppe für längere Zeit trennen beziehungsweise aufspalten musste, um überleben zu können. Jedoch schafften sie es alle der Nanite zu entkommen und gemeinsam gingen sie den Weg weiter (StH: 152).

TriviaBearbeiten

WolfPackTurok

Logo in Turok

  • Die Narive American Wolf ist ein Indianerstamm, der eine ähnliche Abkürzung hat wie Wolf Pack.
  • Ein Wolf Pack gibt es auch in dem Computerspiel Turok.
  • Jedes Mitglied dieses Teams wurde schon einmal "roboterisiert".
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.