FANDOM


Hier geht es um die Mega Drive-Version, falls sie nach der Game Gear/ Master System Version gesucht haben, finden sie es hier.

Sonic the Hedgehog (ソニック·ザ·ヘッジホッ Sonikku za hejjihoggu) ist das erste und wohl bekannteste Sonic-Spiel überhaupt und erschien im Jahr 1991.

InfosBearbeiten

Der Verleger ist Sega und es lief auf den legendären Konsolen Sega Mega Drive, Game Gear und Sega Master System. Es folgten eine Vielzahl von Fortsetzungen wie Sonic the Hedgehog 2 und 3. Auch gab es viele Portierungen und Remakes zum Spiel, wie Sonic the Hedgehog Genesis. Im Herbst 2010 erschien das Spiel Sonic the Hedgehog 4, welches aber nicht mehr als CD-Rom oder Modul erhältlich ist, sondern nur als Download-Spiel auf den damals gängigen Konsolen wie Xbox 360, PlayStation 3 und Nintendo Wii. So auch ist das Spiel in der SEGA Mega Drive Classic Collection: Volume 1 erhältlich.

Im Spiel Sonic Generations kann man es ab einen bestimmten Zeitpunkt spielen.

Story Bearbeiten

Im üppigen tropischen Paradies von South Island beginnen Sonics Tierfreunde nacheinander zu verschwinden. Als er entdeckt, dass der böse Wissenschaftler Dr Ivo Robotnik sie entführt und in Badniks verwandelt hat, um alle sechs sagenumwobenen Chaos-Emeralds zu sammeln, beschließt Sonic, dass er sie retten muss, und macht sich auf der Suche nach seinen Freunden um die bösen Pläne von Robotnik zu vereiteln.

Während Sonic durch die Zonen der Insel rast, gerät er in zahlreiche Konfrontationen mit dem schändlichen Robotnik und seinen tödlichen Maschinen und befreit die Tiere nacheinander von den zahlreichen Egg Capsules, die sich am Ende fast jeder Zone befinden. In ihrer letzten Konfrontation bereitet der Doktor seine letzte böse Erfindung vor, um seinen Gegner zu erledigen, beweist aber, dass er Sonics unglaublicher Macht nicht gewachsen ist, und seine Maschine ist zerstört. Robotnik flieht total verängstigt und verlässt sein Labor, als es explodiert, zerfällt und Sonic knapp entkommt. Nach seiner Flucht kehrt Sonic schließlich in die weiten Green Hills zurück, wo seine Reise begann.

In der normalen Phase des Spiels wirft Sonic dem Spieler einen genervten Blick zu, bevor er sich für den Bildschirm posiert, und Robotnik wird angezeigt, wie er nach den Credits mit allen Chaos-Emeralds jongliert, die der Spieler verpasst hat.

Wenn es dem Spieler jedoch gelingt, die sechs Smaragde bis zum Ende des Spiels zu sammeln, wird der Spieler mit dem guten Ende belohnt, bei dem die sechs Chaos-Smaragde aufeinander reagieren und einen Lichtblitz auslösen, bevor sie verschwinden und die Tierwelt und die Natur von South Island verjüngen, was Sonic erstaunnen lässt, bevor er auf den Bildschirm springt und posiert.

Spielweise Bearbeiten

Sonic the Hedgehog spielt sich identisch mit anderen Plattformspielen, die zur gleichen Zeit veröffentlicht wurden, wobei der Schwerpunkt auf schnellem Gameplay und schnellen Reflexen liegt. Der Titelcharakter kann nicht nur rennen und springen, sondern auch ununterbrochen unglaubliche Geschwindigkeiten erreichen. Er kann sich zu einem Ball wälzen und sich mit genügend Schwung in Feinde und Rampen hineinbewegen, um sich hoch in die Luft oder durch Badniks zu präschen.

Insgesamt gibt es sieben Zonen, wobei jede Zone, abgesehen von der Final Zone, in drei Akten unterteilt ist. Sonic muss das Ende eines jeden Akts innerhalb von 10 Minuten erreichen und dabei Gegenstände einsammeln und Gefahren auf dem Weg vermeiden. Wesentlich für das Gameplay sind goldene Ringe, die in jedem Level verstreut sind, ein Merkmal, das eines der bestimmenden Merkmale der Serie werden würde. Diese Elemente werden regelmäßig auf der Levelkarte platziert und dienen mehreren Funktionen. Zuerst sammelt der Spieler Ringe, um Sonic zu schützen. Solange sie mindestens einen Ring haben, verliert der Spieler kein Leben, wenn er verletzt wird. Stattdessen fliegen bei einem Treffer bis zu zwanzig der Ringe, die der Spieler gesammelt hat, nach außen und verteilen sich einige Sekunden lang in der unmittelbaren Umgebung, von denen einige gefunden werden können, bevor sie verschwinden. Wenn der Spieler einem Feind ohne einen einzigen Ring begegnet, verliert er / sie ein Leben. Wenn der Spieler hundert Ringe sammelt, erhält er ein Extra-Leben und alle weiteren hundert Ringe ein zusätzliches Leben, sofern die Ringe nicht verloren gehen.

Wenn der Spieler am Ende eines Aktes mindestens fünfzig Ringe hat, schwebt ein riesiger goldener Ring über dem Zielzeichen, durch das gesprungen werden kann, um eine der Spezial-Zonen zu betreten (dies schließt den letzten Akt einer Stufe bei Sonic aus, wenn er gegen Robotnik kämpft). Am Ende jedes Aktes wird die Gesamtzahl der Ringe des Spielers mit Hundert multipliziert und zur Punktzahl des Spielers addiert. Während der Punktezählung kann der Spieler auch durch die Luft springen, um versteckte Embleme zu finden, die von hundert bis 10.000 Punkten reichen können.

In jedem Level sind auch Videomonitore verteilt, die den Spieler mit einer Vielzahl von Boni belohnen, wenn sie vom Charakter zerbrochen werden. Dazu gehören ein Schutzschild, der Sonic vor einem einzigen Treffer schützt, ein 10-Ring-Bonus, ein 1-UP, eine vorübergehende Unbesiegbarkeit (begleitet von einer vorübergehenden Änderung der Musik) und "Power Sneakers", die dem Spieler einen vorübergehenden Geschwindigkeitsschub verleihen (solange der Effekt anhält, wird das Tempo der Musik erhöht). Diese Monitore sind ein weiteres langlebiges Merkmal in der Serie, obwohl sie in späteren Spielen in blasenähnliche Behälter umgewandelt wurden.

Trotz der verschiedenen verfügbaren Schutzarten können weder Schild, Ringe noch Unbesiegbarkeit verhindern, dass der Spieler ein Leben verliert, wenn Sonic zerquetscht wird (durch eine Falle oder zwischen einer Wand und einer sich bewegenden Plattform) ertrinkt, die Zeit abläuft (jeder Akt hat ein Zeitlimit von zehn Minuten) oder in ein Loch fällt.

Zu den Gefahren, denen der Spieler ausgesetzt ist, gehören eine Vielzahl von "Badniks" - diese erscheinen als Tiere, die in mechanischen Körpern gefangen sind, die freigesetzt werden, sobald der Spieler sie trifft. Jeder Badnik benötigt einen Treffer, um ihn zu zerstören, aber sie variieren stark von Zone zu Zone. Einige gehen einen festgelegten Weg, andere versuchen, den Spieler in die Luft zu jagen, und einige lassen sich überhaupt nicht vermeiden. Der Spieler muss auch Reihen von scharfen Stacheln, Klippen und komplizierten Todesfallen vermeiden. Es besteht auch die Gefahr des Ertrinkens (in der Labyrinth Zone und den dritten Akt der Scrap Brain Zone, die Wasser enthält), da der Spieler unter Wasser nur ungefähr 30 Sekunden überleben kann (das Auffinden von Luftblasen kann dies verlängern).

Sonics Fähigkeiten Bearbeiten

  • Laufen : Drücken Sie das Steuerkreuz nach links oder rechts, um die Bewegung von Sonic in beide Richtungen einzuleiten. Wenn der Spieler die Taste gedrückt hält, nimmt Sonic an Geschwindigkeit zu.
  • Rennen : Beginnen Sie mit dem Gehen und halten Sie die Taste gedrückt, um Sonic schneller zu machen. Nach ein paar Sekunden beginnt er zu rennen.
  • Blitzstopp : Halten Sie während des Laufens schnell die entgegengesetzte Richtung des Steuerkreuzes gedrückt, um Sonic anzuhalten. Er rutscht eine kurze Strecke, je nachdem, wie schnell er sich bewegte.
  • Hochgucken : Drücken Sie im Stillstand auf das Steuerkreuz, damit Sonic in den Himmel schaut. Während der Spieler die Taste gedrückt hält, schwenkt die Kamera nach oben und gibt ihm einen Blick auf die Umgebung von Sonic.
  • Ducken : Drücken Sie im Stillstand auf das Steuerkreuz, damit Sonic sich duckt. Während der Spieler die Taste gedrückt hält, schwenkt die Kamera nach unten und gibt den Blick auf die Ebene frei, unter der Sonic steht.
  • Drehangriff : Wenn der Spieler während der Bewegung auf das D-Pad nach unten drückt, rollt Sonic sich für einem rollenden Angriff zusammen. Er bleibt in dieser Position, bis der Spieler springt oder langsamer wird. Die Geschwindigkeit der Bewegung von Sonic in diesem Zustand hängt davon ab, wie schnell sich der Spieler bewegt, wenn er gestartet wird, und auch davon, wie schnell Sonic im Gelände rollt.
  • Drehsprung : Wenn Sie jederzeit eine Aktionstaste drücken, springt Sonic mit einem rollenden Angriff in die Luft. Die Höhe des Sprungs ist proportional dazu, wie lange der Spieler den Knopf gedrückt hält.
  • Schieben : Bestimmte Blöcke können geschoben werden, indem man auf sie stößt. Halten Sie das Steuerkreuz weiter gegen den Block, damit Sonic es über den Boden schiebt. Dieses Sprite wird angezeigt, wenn der Spieler dies mit einem Objekt versucht, das nicht geschoben werden kann, aber dem Spieler keinen Schaden zufügt.

Zonen Bearbeiten

Sonic the Hedgehog hat sieben Zonen (plus die Special Zones). Die ersten sechs Zonen enthalten drei Akten in voller Länge, und die letzte besteht nur aus dem letzten Bosskampf.

  • Green Hill Zone (Grüner Hügel) : Eine ruhige Prärie mit Totempfählen. Die Markenzeichen dieser Zone sind viele Loopings und Korkenzieher.
  • Marble Zone (Marmor) : Eine antike von Lava umgebene Schlossruine. Man bewegt sich in der Lava mit Blöcken fort.
  • Spring Yard Zone (Federhof) : Ein Kasino mit vielen Sprungfedern und Bumpern. Dabei kann man schnell den Überblick verlieren.
  • Labyrinth Zone (Labyrinth) : Ein uraltes Unterwasser-Labyrinth. Wenn nicht ertrinken will, muss auf die Luftblasen achten.
  • Star Light Zone (Sternenlicht) : Eine Lichterstadt umgeben von einer Buastelle. Hier muss man wegen der Bomben sehr vorsichtig sein.
  • Scrap Brain Zone (Schrott-Gehirn) : Robotniks geheimes Versteck. In dieser Zone sind die Fallen am gemeinsten.
  • Final Zone : Der letzte Kampf gegen Robotnik. Mit seinen riesigen Bolzen versucht er, Sonic zu zerquetschen.

BadniksBearbeiten

ItemsBearbeiten

Versionen und UnterschiedeBearbeiten

Von "Sonic the Hedgehog" erschienen zwei verschiedene Versionen. Eine 8-Bit-Version für den Game Gear und das Master System und eine 16-Bit-Version für das Sega Mega Drive. Sie unterscheiden sich durch die Gebiete (Zonen), den Verlauf des Spiels und andere Inhalte. Die PC-Version von dem Spiel "SEGA Mega Drive Classic Collection: Volume 1" beinhaltet die 16-Bit-Version.

Zur Game Gear/Master System-VersionBearbeiten

Hauptartikel: Sonic the Hedgehog (8-Bit)
Sonic1 8Bit Box

Game Gear-Cover von Sonic 1.

  • Jede Zone besteht aus 2 langen Abschnitten und einem kurzen Abschnitt, wo man am Ende auf Dr. Eggman trifft.
  • In jedem dritten Akt ist immer ein Extra-Leben versteckt.
  • Das Schild am Ende eines Akts gibt Sonic verschiedene Extras, wenn es aufhört, sich zu drehen.
  • Die Chaos Emeralds müssen nicht in einer Special-Stage gefunden werden, sondern sind an einem bestimmten Ort in der Zone versteckt.
  • Monitore (Item-Boxen) mit einem gelben Pfeil dienen als Check-Points, wenn Sonic ein Leben verliert.

ZonenBearbeiten

Bonus-RundeBearbeiten

Erreicht man das Schild am Ende eines Aktes und trägt mindestens 50 Ringe bei sich, gelangt Sonic in einen Bonus-Level. Dieser ist ein Labyrinth voller runder und auch großer, langer Bumper sowie Sprungfedern. Es gibt dort keinen Chaos Emerald, aber man kann sich dort viele Ringe und Extra-Leben verdienen.

Zur Mega Drive-VersionBearbeiten

  • Es gibt eine Zone weniger als in der 8-Bit-Version.
  • Die Chaos Emeralds findet man in den Special Stages (siehe weiter unten).
  • Der Check-Point ist eine Art Laterne, anstatt ein Monitor mit einem gelben Pfeil.

ZonenBearbeiten

Special-StageBearbeiten

Die Special-Stage kann Sonic betreten, wenn er am Ende eines ersten oder zweiten Akts mindestens 50 Ringe bei sich trägt. Dann erscheint dort ein großer Ring, in den man reinspringen muss. Sonic muss sich in einem sich ständig drehenden Labyrinth fortbewegen und den Raum mit dem Chaos Emerald finden. Dabei muss er den GOAL-Blöcken ausweichen, die ihn aus dem Labyrinth raus teleportieren. Wenn man in einer Special-Stage 50 Ringe sammelt, erhält Sonic ein "Continue".

PC-Version Bearbeiten

Die Steuerung ist eigentlich recht leicht. Mit der Leerzeichen-Taste hüpft man, und mit der WASD-Steuerung bewegt man sich. Das Spiel ist in der Spiele-Box "SEGA Mega Drive Classic Collection: Volume 1" enthalten und ist USK ab 12 Jahren freigegeben.

Nintendo 3DS-VersionBearbeiten

Sonic the Hedgehog erschien im Nintendo eShop unter dem Namen Sonic the Hedgehog 3D. Die Nintendo 3DS-Version baut auf die Mega Drive-Version auf. Die Neuheiten in der 3DS-Version sind der nutzbare 3D-Effekt, die etwas verbesserte Grafik des Spiels und die Funktion an jeder beliebigen Stelle das Spiel zu speichern.

GalerieBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.