FANDOM


Das Sega Master System (kurz SMS; jap.マスターシステム, Masutā Shisutemu) ist eine von Sega entwickelte 8-Bit-Konosle, die zur Zeiten des Nintendo Entertainment System (kurz: NES) mit konkurrierte. Damals war noch Alex Kidd das Masskotchen der Konsole.

GeschichteBearbeiten

1984 wurde das SMS noch als SG-1000 Mark III in Japan vorgestellt. Im Juni zwei Jahre später wurde die Konsole mit modifiziertem Design und unter neuen Namen in den Vereinigten Staaten vorgestellt, ein Jahr nachdem das NES vorgestellt wurde. Trotz der technischen Überlegungen zum NES, wurde die Konsole in den Vereinigten Staaten schlecht gekauft. Däfur lief der Markt in Europa und Südamerika (insbesondere Brasilien) zufriedenstellender. Die Schuld daran wird vielen Punkten zugeschrieben:

  • Geringe Anzahl von Videospielen
  • Spätes Erscheinen (konkurrierende Konsolen NES kam früher raus)
  • Nintendos gute Drittanbieterbeziehungen
  • Drittanbieter arbeiten nur für NES

JapanBearbeiten

Das Sega Master System hat schwer mit dem Nintendo Famicom zu kämpfen (japanischer Name fürs NES). Im Februar 1989 erschien das letzte Spiel in Japan für diese Konsole.

Vereinigten Staaten (USA)Bearbeiten

Das Sega Master System verkaufe sicher mager. Nintendos NES beherrscherte 90% des Konsolenmarktes. Aus diesem Grund verkaufte Sega die Rechte des SMS an Tonka, bis Sega das Sega Mega Drive rausbrachte und mit dem Erfolg die Rechte zurückkaufte.

EuropaBearbeiten

SEGA verkaufte die Konsole in vielen verschiedenen Ländern, darunter Länder in denen Nintendo nichts verkaufte. Aus diesem Grund gewährten die Europäer dem SMS eine große Third-Party-Unterstützung, die die vom NES übertraf. Daraus folgend war Nintendo gezwungen, Lizenzenvon einigen beliebten SMS-Spiele zu kaufen. Bis 1996 hatte Sega die Unterstützung von den Europäer .Später wurde die Master System-Produktion eingestellt, da Sega sich auf die nächste Konsole, den Sega Saturn, konzentrierte.

AustralienBearbeiten

Auch hier verkaufte sich das SMS schlecht, jedoch nicht ganz so gering wie in Nordamerika.

Sonic-SpieleBearbeiten

Name                                                                               Veröffentlichung
Sonic the Hedgehog 1991
Sonic the Hedgehog 2 1992
Sonic the Hedgehog Spinball 1993
Dr. Robotnik's Mean Bean Machine 1994
Sonic Chaos 1994
Sonic Blast (G Sonic)

1996 (Exklusiv für Brasilien)

Die obengenannten Sonic the Hedgehog 1 & 2 beziehen sich auf die Master System-Version (8-Bit).

TriviaBearbeiten

  • Das Master System ist die erste Konsole mit einem Analog-Stick.
  • Es gibt verschiedene Versionen vom Master System.
  • Die Abkürzung SMS steht auch für Short Message Service, einem sehr bekanntem Kommunikationsdienst
  • Als Zubehör für das Master System gab es ein Joystick mit 2 Tasten, eine Lichtpistole und eine 3D-Brille.
  • Sega Mega Drive-Controller konnten, aufgrund des gleichen Anschlusses, auch benutzen werden.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.