FANDOM


Das Sega Dreamcast (geläufige Abkürzung: DC) ist eine Konsole für die einige Sonic-Spiele (z.B. Sonic Adventure, Sonic Adventure 2 und Sonic Shuffle) produziert wurden.

GeschichteBearbeiten

Im Jahr 1997 lag SEGA mit dem Saturn weit hinter der Sony Playstation und dem Nintendo N64. So wurde ein Nachfolger für den Saturn geplant. Am Anfang der Entwicklung arbeiteten zwei konkurrierende Entwicklergruppen an der neue SEGA-Konsole. Eine Gruppe wurde von Tatsuo Yamamoto, einem Entwickler von IBM, geführt, die andere Gruppe, welche SEGA-intern war, von Hideki Sato.

Als nun am 9. September die Dreamcast in den USA raukam, wurde sie schon innerhalb zweier Wochen 500.000 mal verkauft. Im nächsten Jahr übertraff sie auch die Verkaufszahlen des N64. Es ging so weit, dass so mancher Verkaufsrekord gebrochen wurde:

  • 600.000 Vorbestellungen
  • fast 100 Millionen US-Dollar Umsatz innerhalb 24 Stunden
  • 1.000.000 verkaufte Konsolen nach ein paar Wochen

Nichtsdestotrotz konnte SEGA diese Verkaufszahlen nicht halten, da bald Sonys Playstation 2 erschien. Mit diesen Verkaufszahlen konnte SEGA bald nicht mehr mithalten. Zudem haben Hacker es geschafft, Schwarzkopien mit einer bestimmten Software auf der Dreamcast abzuspielen.

Daher sank SEGAs Aktienkurs bis Ende 2000 um 76% und machte schon im ersten Halbjahr fast 350 Millionen Euro Verlust. So kam auf den Endschluss die Produktion bis März 2001 einzustellen und aus dem Konsolengeschäft rauszugehen und nur noch Spiele für andere Platformen zu entwickeln.

HardwareBearbeiten

ControllerBearbeiten

Fishing ControllerBearbeiten

Maus und TastaturBearbeiten

Virtual Memory Card (VMC)Bearbeiten

Die VMC ist Speicherkarte des Dreamcast. Sie kann aber als zusätzlicher Bildschirm verwendet werden, wenn man sie in den dafür gesehenen Slot einsteckt. Man kann auch die Karte als Handheld benutzen.

Sonic-SpieleBearbeiten

Name Veröffentlichung
Sonic Adventure 1999
Sonic Adventure Limited Edition 1999
Sonic Adventure International 1999
Sonic Shuffle 2000
Sonic Adventure 2

2001

TriviaBearbeiten

  • Obwohl SEGA die Dreamcast aufgeben hat, erscheinen immer noch Spiele von Indie-Entwickler für die Konsole im Internet.
  • Die Dreamcast hatte viele Arbeitstitel wie: „Guppy“, „Katana“, „Dural“ oder „Black Belt“.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.