FANDOM


Hier geht es um das Flugschiff aus den Comics, falls Sie nach einem anderen Artikel mit dem Begriff Death Egg gesucht haben, finden Sie hier eine Auflistung.

Leider war das SonicWiki nicht so schnell wie Sonic, da es sich bei diesem Artikel um einen Stub handelt (eine Seite mit wenigen Informationen oder die Schreibweise ist falsch). Du kannst SonicWiki helfen, indem du den Artikel erweiterst.
Wenn du dir nicht sicher bist wie eine stublose Seite aussehen soll, schau dir am besten diese Seite an.
Dieses Fahrzeug kommt nur in den Comics vor.

The Death Egg Mark II ist eine von Dr. Eggman erbaute neue Version von des Death Egg. Dabei dient das Death Egg als Basisstation für Dr. Eggman, in welcher er die wichtigsten Erfindungen baut, sowie die Egg Army Stationen auf den Kontinenten im Konrollraum überwachen kann.

Ein Chaos Emerald kann den Kernreaktor des Gebildes mit genügend Energie versorgen, um selbst auch eine energieaufwendige Operation wie Operation: Clean Sweep zu starten, jedoch muss Dr. Eggman das Death Egg auch ohne den Chaos Emerald es mit Energie versorgen, wodurch er geneigt ist, an den einzelnen Stationen der Egg Army zu landen.

GeschichteBearbeiten

Sonics SiegBearbeiten

NeuaufbauBearbeiten

Nachdem die Herrschaft der Iron Dominion gefallen war und Snively Dr. Eggman aus seiner Gummizelle befreit hatte, nahm er wieder seinen rechtmäßigen Platz ein und ließ das EggDome reparieren, um es wieder zu mobilisieren. In den Kern des EggDomes baute er einen Chaos Emerald ein, um die nötige Energie zu bekommen, sein Gebilde zu starten.

Sonic the Hedgehog kämpfte gegen Ixis Naugus und erst später, nach der Erschütterung beim Starten des Death Eggs, wurde ihm bewusst, dass Dr. Eggman seit seiner Niederlage etwas Großes geplant hatte und zwar das EggDome in das frühere Death Egg umzustrukturieren.

Damit Dr. Eggman nicht New Mobotropolis zerstören konnte, wollten die Knothole Freedom Fighters ihn aufhalten und starteten einen Angriff auf das Death Egg Mark II, jedoch konnten weder Ixis Naugus Magiekräfte, noch Waffen des Freedom Fighter Special etwas anrichten. Sie fanden jedoch eine Schwachstelle und zwar der ehemalige Eingang bei der Infiltration des EggDomes, wodurch Sally Acorn und Sonic gelangten und auf Silver Sonic III trafen (FCDS: 4, StH: 212, 215, 218, 223, 224, 225).

Die erste Genesiswelle und deren FolgenBearbeiten

Sonic erinnerte sich nach der ersten Genesiswelle wieder an die vorherigen Ereignisse und konnte Sally vor der Kanone retten, die sie zuvor umbringen sollte. Dr. Eggman hatte jedoch für einen zweiten Plan gesorgt und wollte mit dem Chaos Emerald einen Weltenrobotisierer aktivieren, der alle Mobianer in Robianer verwandeln sollte. Sonic versuchte dies zu verhindern, wurde jedoch von Silver Sonic III und Metal Sonic aufgehalten.

Sally, der es in der Zeit gelungen war mit Hilfe von NICOLE sich in das Netzwerk des Death Eggs zu hacken, konnte jedoch den Prozess nicht ganz unterbinden und opferte ihr Leben, sodass sie selbst zur Mecha Sally wurde. Dr. Eggman, der jedoch gerade die Maschine in Gang setzen wollte, lößte eine Explosion aus (StH: 230).

Durch den Meilenstein Sally Acorn robotisiert zu haben, warf er Sonic aus dem Death Egg und sendete durch die Operationen Titan und Projekt Deadly Cuddles einen Titan Metal Sonic und die Tails Doll aus. Der große Roboter selbst vernichtete zum Teil New Mobotropolis, wurde jedoch von Ixis Naugus besiegt, während Cream the Rabbit die Tails Doll zusich nahm.


Beim Umzug der Familie von Elias Acorn, da er nicht mehr der rechtmäßige König war sondern Naugus, kam das Death Egg Mark II erneut zum Vorschein und sendete Egg SWATs, einen Metal Sonic mit einem Selbstzerstörungsmechanismus und eine ugradete Mecha Sally aus, die den Mobo-Cruiser einnehmen und die Familie vernichten sollte. Die Knothole Freedom Fighters Sonic, Antoine D'Coolette, Bunnie Rabbot-D'Coolette, Miles "Tails" Prower und Amy Rose versuchten die Roboter aufzuhalten, doch schließlich nahte sich Metal Sonic an das Fahrzeug der königlichen Familie. Der Roboter wurde von Antoine aufgehalten, wurde jedoch mit der Selbstzerstörung, die Dr. Eggman eingeleitet hatte, von der Explosion ins Koma versetzt (StH: 231, 234).


Die Reise zu verschiedenen StationenBearbeiten

Nach der zweiten GenesiswelleBearbeiten

In der Worlds Collide Saga siehe Wily Egg.

Nachdem die Mobianer und Overlander wieder auf den Planeten Mobius zurückgekehrt waren, musste Dr. Eggman in der Egg-Wily Maschine X fliehen, um eine nahegelegene Egg Army Station aufzusuchen, während das Death Egg Mark II sich mit der derobotisierten Sally Acorn in der Northern Tundra befand (StH: 252).

ControlRoomDEMII

Kontrollraum

FähigkeitenBearbeiten

Das Death Egg Mark II ist die Hauptstation von Dr. Eggman und wird im Kontrollraum durch ihn, zusammen mit Snively und Lien-Da, gesteuert. Dabei sind die Andockstationen innen so aufgebaut, dass Dr. Eggman mit seinem Egg Mobile problemlos durch die Gänge fliegen kann und es der Sitz im Kontrollzentrum ermöglicht, das Egg Mobile zu platzieren. 

Ein Power Ring und ein Schutzwall verhindern ein schnelles Eindringen in das Innere durch Raketen- oder Magieangriffe, während das Flugschiff mit Reperaturkrabben, den Egg Mites, ausgestattet ist, die im Falle einer Beschädigung der Außenhülle jene wieder reparieren. Außerhalb befinden sich weitere Laserkanonen in den grünen Streifen, die um das Death Egg führen, sowie der Egg Annihilator Beam unterhalb des Schiffes, eine mächtige, breitflächige Laserkanone. Des Weiteren hat das Death Egg im Inneren mehrere Verteidigungsmechanismen wie zum Beispiel autonom handelnde Schnellfeuerwaffen, Egg SWATs oder Turtloids und kann durch eine untere Öffnung Roboter in kokonartigen Räumen entlassen.

Das Death Egg wird entweder durch einen Chaos Emerald am Leben gehalten oder durch andere Brennstoffe, die jedoch rasch leer sind und Dr. Eggman das Death Egg bei Egg Army Stationen landen muss, um sein Flugschiff wieder aufzutanken.

TriviaBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.