Fandom


Leider war das SonicWiki nicht so schnell wie Sonic, da es sich bei diesem Artikel um einen Stub handelt (eine Seite mit wenigen Informationen oder die Schreibweise ist falsch). Du kannst SonicWiki helfen, indem du den Artikel erweiterst.
Wenn du dir nicht sicher bist wie eine stublose Seite aussehen soll, schau dir am besten diese Seite an.
Sonic X Logo
Dieser Charakter kommt nur in der TV-Serie Sonic X sowie dessen Comic-Serie vor.
Hier werden keine Informationen aus den Spielen, Comics oder anderen Serien veröffentlicht, auf weitere Artikel wird jedoch hingewiesen.


Charmy Bee ist eine kleine, lustige Biene der Chaotix-Detektei. Er ist mit Espio und Vector sehr gut befreundet.

Geschichte Bearbeiten

Egg Moon Saga Bearbeiten

Charmy Bees erster Auftritt in Sonic X war in Staffel 2, wo er als Detektiv zusammen mit Espio the Chameleon und Vector the Crocodile eine sehr untergeordnete Rolle spielte. Das Trio, das sich Chaotix nennt, erhielt von der Mutter von Cream the Rabbit, Vanilla the Rabbit, den Auftrag, Cream zu ihr zu bringen. Sie haben es fast geschafft, aber am Ende war es Sonic the Hedgehog, der die Arbeit erledigt hat.

Metarex Saga Bearbeiten

Zurück in seiner Heimatwelt wurde Charmy zusammen mit Vector und Espio von Vanilla beauftragt, in den Weltraum zu reisen, um Chris einige seiner Vorräte zu liefern, die ihm seine Familie von der Erde geschickt hatte. Sie versprachen auch Vanilla, die ihnen ihre Mission gab, zu sehen, ob es Cream gut ging.

Als Charmy sein Glück versucht, in den Blue Typhoon einzutreten, nachdem sowohl Espio als auch Vector zusammengeschlagen wurden, legt er zuerst, um nicht verletzt zu werden, Ausrüstung an. Als er ankommt, hört er Cream über Kuchen reden, was dazu führte, dass Charmy selber laut sagte, dass er auch Kuchen wolle. Somit wurde er attackiert, weil er ebenfalls als Metarex erkannt wurde

Der Chaotix wendet sich ab um eine "Kaffeepause" einzulegen, wird jedoch bald zuerst von Tails in seinem X-Tornado, und danach von der gesamten Gang im Blue Typhoon verfolgt

Als Tails und seine Freunde endlich sehen, dass die Chaotix ihre Verbündeten sind, entschuldigen sie sich. Charmy hilft dabei, Chris' Vorräte mit Hilfe eines Wagens zum Blue Typhoon zu bringen, was dazu führt, dass alle anderen die Vorräte mit bloßen Händen bewegen müssen. Nach der Entführung von Cream and Cheese werden die Chaotix zu einem Kampf mit Sonic herausgefordert (in der japanischen Version bereiten sich Espio und Charmy darauf vor, Sonic zu bekämpfen). Chris kommt später und überzeugt die Chaotix, Cream loszulassen.

Einige Episoden später finden Sonic und die Crew an Bord des Blue Typhoon das Schiff der Chaotix, das auf sie zufliegt. Charmy schwenkt eine weiße Flagge. Die Chaotix gehen an Bord des Blue Typhoon and Tails macht sich an die Reparatur des Schiffes.

Als Vector glaubt, dass Tails in Cosmo the Seedrian verliebt ist, helfen die Chaotix, indem sie versuchen, Cosmo dazu zu bringen, sich in Tails zu verlieben. Vectors erster Plan sieht vor, Cosmo mit einem bewusstlosen Knuckles zu erschrecken. Charmy setzt Knuckles einem duftendem Schlafgas aus. Der Plan schlägt jedoch fehl und Charmy gibt an, dass der Plan von Vector eher zu Punkten für Knuckles als für Tails geführt hat. Danach lässt Vector Charmy das Licht ausschalten, damit er und Espio Tails und Cosmo greifen und sie dazu bringen können, miteinander zu stehen. Dieser Plan scheitert natürlich auch. Am Ende scheitern alle Pläne von Vector, aber Tails und Cosmo beginnen, eine Beziehung aufzubauen. Während der Party rächt sich Knuckles, indem er im Schlaf auf Charmy und Espios Gesichter malt. Charmy ist auf einem Bild zu sehen, das wahrscheinlich um diese Zeit in einer späteren Folge aufgenommen wurde.

Nachdem die Chaotix durch die Cloyster gereist waren, eröffneten sie ein Restaurant in der Hoffnung, mit Charmy als Kellner des Restaurants genug Geld für Schiffsreparaturen zu verdienen.

Nach dem Kampf des Blue Typhoon mit Doktor Eggman und den Metarex treffen sich Sonic und seine Freunde mit dem Chaotix auf einem Planeten mit alt-westlichem Thema. Charmy und sein Team sammeln erfolgreich genug Schiffskomponenten, um den Blue Typhoon zu reparieren, sodass Sonic und sein Team zurückkehren können, um gegen die Metarex zu kämpfen.

Die Chaotix treffen sich später mit Shadow the Hedgehog und eskortieren ihn zu Dark Oaks Schiff. Charmy kommentiert, dass ihr "Geschäft pleite geht!" wegen der gutherzigen Haltung von Vector, wenn es darum geht, Shadow eine freie Fahrt zu ermöglichen. Als das Büro aufgrund von Shadows rücksichtslosem Fahren zerstört wird, sagt Vector, dass sein Team auch helfen sollte, den Metarex zu besiegen. Charmy freut sich über Vectors Entscheidung, zu bleiben und zu kämpfen.

Als sich Dark Oak und sein Metarex-Gefährte in die Final Nova verwandeln, hilft Charmy dabei, das Biest zu bekämpfen, indem er Vector trägt, während er Feuer atmet. Als dies fehlschlägt, gruppieren sich alle an Bord des Blue Typhoon mit den Energiegeladenen Chaos Emeralds neu. Charmy versucht, alle mit seiner mutigen Haltung zu zeigen, zu der Espio ablehnt, dass Charmy weiter eingreifen sollte. Charmy und die anderen sehen zu, wie Cosmo sich in ihre Finale Form verwandelt und das Entwaldungsprojekt von Dark Oak stoppt. Es wird gezeigt, wie er sich an Vector festhält und weint, während sowohl Cosmo als auch Shadow ihr Leben dafür geben, um das Universum zu retten.

Nach dem Ende des Showdowns mit den Metarex kehren Charmy und die Chaotix zu ihrem Heimatplaneten zurück und bauen ein neues Büro (welches genauso aussieht wie das vorherige). Vanilla the Rabbit taucht mit Kuchen auf, denen sich Charmy und seine Teamkollegen einverleiben. Sie genießen den Kuchen so sehr, dass Charmy einspringt und Espio anweisen muss, sich so zu verhalten, wie es sein Charakter normalerweise tun würde. Charmy ist zuletzt im Anime zu sehen, als er Vectors Büro vandalisiert und lachend davonfliegt.

GalerieBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 https://www.synchronkartei.de/?action=show&type=serie&id=14471
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.