FANDOM


Leider war das SonicWiki nicht so schnell wie Sonic, da es sich bei diesem Artikel um einen Stub handelt (eine Seite mit wenigen Informationen oder die Schreibweise ist falsch). Du kannst SonicWiki helfen, indem du den Artikel erweiterst.
Wenn du dir nicht sicher bist wie eine stublose Seite aussehen soll, schau dir am besten diese Seite an.
I am... the creator. The stories of this world are... MINE!
(Übersetzung: Ich bin... der... Schöpfer... Alle Geschichten dieser Welt... sind meine Geschichten...)
Alf Layla wa-Layla, Sonic und die Geheimen Ringe


Alf Layla wa-Layla (jap. アルフ・ライラ・ワ・ライラ Arufu Raira wa Raira) ist die Verwandlung von Erazor Djin und stellt den finalen Bosskampf des Spiels Sonic und die Geheimen Ringe dar. Erazor Djin kann diese Verwandlung mit den sieben Weltenringen ausführen.

Sonic the Hedgehog konnte durch das Sammeln der Ringe der Traurigkeit, des Hasses und der Wut sich in Darkspine Sonic verwandeln und so gegen Alf Layla wa-Layla kämpfen. Aus diesem Grund spielt auch während des Bosskampfes das Lied "Seven Rings in Hand".

Jedoch ist diese Verwandlung instabil, da er zu diesem Zeitpunkt nicht alle sieben, sondern die restlichen vier Weltenringe besitzen konnte.

GeschichteBearbeiten

FähigkeitenBearbeiten

BosskampfBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Der Name Alf Layla wa-Layla ist eine Anspielung auf den arabischen Originaltitel von Tausendundeine Nacht (ar. ألف ليلة وليلة alf laila wa-laila).

ReferenzenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 David Hodgson (20. Februar 2007): "World 7: Night Palace", Sonic und die Geheimen Ringe, Prima Games, Seite 290–291. ISBN 978-0761555117.






















Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.